FANDOM


Regelkarte Bombenmarker besteht aus zwei Regelkarten.

Kartentext Bearbeiten

Seismische Bomben- und Annäherungsminen-Marker zählen als Bombenmarker. Bombenmarker detonieren gemäß den Angaben auf ihrer jeweiligen Aufwertungskarte und lösen damit einen der folgenden Effekte aus:

  • Seismische Bomben-Marker: Wenn dieser Bombenmarker detoniert, nimmt jedes Schiff in Reichweite 1 des Markers 1 Schaden. Dann wird der Marker abgelegt. (Sklave I Erweiterung-Pack / TIE-Bomber Erweiterung-Pack)
  • Annäherungsminen-Marker: Wenn dieser Bombenmarker detoniert, würfelt der kommandierende Spieler des Schiffs, das sich über den Marker hinwegbewegt oder mit ihm überschnitten hat, drei Angriffswürfel. Das Schiff nimmt allen gewürfelten Schaden (Treffer) und kritischen Schaden (kritische Treffer). Dann wird der Marker abgelegt. (Sklave I Erweiterung-Pack)
  • Protonenbombe: Wenn dieser Bombenmarker detoniert, erhält jedes Schiff in Reichweite 1 des Markers 1 offene Schadenskarte. Dann wird der Marker abgelegt. (TIE-Bomber Erweiterung-Pack)
  • Clusterminen: Sobald einer dieser Bombenmarker detoniert, wirft das schiff, das sich über den Marker hinwegbewegt oder mit ihm überschnitten hat, 2 Angriffswürfel und nimmt allen gewürfelten Schaden (Treffer). Dann wird der Bombenmarker abgelegt. (TIE-Vergelter Erweiterung-Pack)
  • Ionnenbomben: Sobald dieser Bombenmarker detoniert, erhält jedes Schiff in Reichweite 1 des Markers 2 Ionenmarker. Dann wird der Bombenmarker abgelegt.
  • Connernetz: Sobald dieser Bombenmarker detoniert, nimmt das Schiff, das sich über den Marker hinwegbewegt oder mit ihm überschnitten hat, 1 Schaden, erhält 2 Ionenmarker und überspringt den Schritt "Aktion durchführen". Dann wird der Bombenmarker abgelegt. (K-Wing Erweiterungs-Pack; Ghost Erweiterungs-Pack)

Enthalten in... Bearbeiten